Ausbau der Gemeindeverbindungsstraße: Markt Mainleus bekommt Fördergelder vom Staat

Gut 1,25 Mio. Euro an Fördergeldern des Freistaates fließen jetzt in den Landkreis Kulmbach. Wie die Regierung von Oberfranken mitteilt, werden diese Mittel in den Ausbau der Gemeindeverbindungsstraße zwischen Mainleus und Heinersreuth, die Heinersreuther Straße, investiert. Der bisherige Ausbau der Gemeindestraße entspreche nicht den Anforderungen an heutige und künftige Verkehrsverhältnisse. Der Ausbau sei nicht mehr aufschiebbar gewesen. Man wolle damit auch die Verkehrssicherheit um das Mainleuser Schwimmbad erhöhen. Die Bauarbeiten haben bereits begonnen und sollen noch in diesem Jahr abgeschlossen sein.