Ausbau des Kulmbacher Klinikums: Gesundheitsministerin Huml spricht von „herausragendem Projekt“

2018 war ein erfolgreiches Jahr für die Gesundheitsversorgung in Oberfranken. So schreibt es die bayerische Gesundheitsministerin Melanie Huml aus Bamberg. Der Schwerpunkt in diesem Jahr lag auf dem Ausbau der Krankenhausversorgung. Ein „herausragendes Projekt“, wie Huml schreibt, sei dabei der Ausbau am Klinikum Kulmbach. Im September war Richtfest für den Erweiterungsbau Süd. Den fördert die Staatsregierung mit 34 Mio. Euro. Außerdem, so Huml, habe das Kabinett schon beschlossen, auch den noch größeren 2. Bauabschnitt mit Kosten von fast 60 Mio. Euro in das Jahreskrankenhausbauprogramm 2019 aufzunehmen. Damit können schon im nächsten Jahr erste Fördermittel fließen.