Ausnamezustand wegen Nazi-Demo in Bamberg: Stadt hält mit Fest der Demokratie dagegen

Ausnahmezustand in Bamberg heute Nachmittag. Zwei Demonstrationszüge und das Fest der Demokratie sorgen in der Domstadt heute für einen Großeinsatz der Polizei und für starke Verkehrsbehinderungen.
Die rechtsextreme Kleinstpartei „Der III. Weg“ will sich an Nachmittag in der Stadt versammeln und einen Demonstrationszug durch Bamberg veranstalten. Die Stadt Bamberg stellt sich dem entgegen – sie hatte versucht, diese Demo zu verbieten. Nachdem das nicht gelungen ist, hat sie ein Fest der Demokratie auf die Beine gestellt. Gleichzeitig wollen auch antifaschistische Gruppen in der Stadt eine Kundgebung abhalten.
Die Polizei ist heute mit einem Großaufgebot in Bamberg um ein Aufeinandertreffen der verschiedenen Gruppierungen zu verhindern. Es gibt Straßensperren und es ist mit massiven Verkehrsbehinderungen zu rechnen.