Außenausschankzeiten in Kulmbach: OB und Jugendsprecher einigen sich auf Kompromiss

In der Debatte um die Außenausschankzeiten der Kulmbacher Gastronomen haben sich OB Ingo Lehmann sowie Stadtrat und Jugendsprecher Torsten Grampp auf einen Kompromiss geeinigt. Der sieht vor, dass die Stadt bestimmte Wochenenden im Juli und August benennt, an denen das Ende des Ausschanks im Freien von 22 auf 23 Uhr verlegt wird. Um 23.30 Uhr müssen die Freischankflächen dann schließen. Ein Dringlichkeitsantrag von Jugendsprecher Grampp hatte vorgesehen, die Sperrstunde für die Außengastronomie an den Sommerwochenenden generell auf 24 Uhr zu verlegen. Das sei aus lärmschutzrechtlichen Gründen nicht möglich, heißt es. Der Vorschlag, der jetzt erarbeitet wurde, muss nächsten Donnerstag noch durch den Stadtrat, bevor er wirksam wird.