Aussichtsreicher zwölfter Platz: Jochen Bergmann als Freie Wähler-Bundestagskandidat bestätigt

Auf einem aussichtsreichen zwölften Platz auf der Landesliste geht der Neudrossenfelder Jochen Bergmann als Direktkandidat in den Wahlkampf der Freien Wähler. Deren Landesversammlung hat den 32-jährigen Polizisten mit 98 Prozent der Stimmen als Kandidaten für den Wahlkreis Kulmbach-Lichtenfels-Bamberg bestätigt. Das teilt Freie Wähler-Kreisvorsitzender Rainer Ludwig mit. Die Platzierung bedeute demnach für Bergmann den Sprung nach Berlin, sollten die Freien Wähler die Fünf-Prozent-Hürde nehmen und damit erstmals in den Bundestag einziehen. Bergmann ist zweifacher Familienvater und bereits als Gemeinderat tätig. Bei der oberfränkischen Polizei arbeitet er als Drogenpräventionsbeauftragter.

 

(Foto: Jochen Bergmann (li.) und Rainer Ludwig bei der Landesversammlung der Freien Wähler im Sportpark Unterhaching)