Auswertung des Krankenstands 2018: Mehr Krankmeldungen im Landkreis Kulmbach

Im Landkreis Kulmbach gibt es mehr Krankmeldungen als im Vorjahr. Das geht aus der aktuellen Auswertung der AOK zum Krankenstand für 2018 hervor. Dieses Jahr sei der Krankenstand im Landkreis Kulmbach mit 5,8 Prozent um 0,3 Prozent höher als 2017 und damit sogar über dem Bayernwert von 4,8.

Der häufigste Grund für Krankmeldungen letztes Jahr waren Atemwegserkrankungen. Experten führen das auf die Erkältungswelle Anfang des Jahres zurück. Weitere Gründe für Krankmeldungen im Kulmbacher Land waren Verletzungen, Übelkeit, und Muskel- und Skeletterkrankungen.

Die sind auch der Vorreiter, wenn es um die Dauer der Fehltage geht. Durchschnittlich war jeder AOK-versicherte Arbeitnehmer im Landkreis Kulmbach letztes Jahr sieben Tage krank geschrieben.