Auto ausgebrannt: Kulmbacher Pkw löst Großeinsatz der Feuerwehr aus

Das ist mal eine denkwürdige Autopanne. Einem Kulmbacher ist in der Nacht zum Sonntag bei Kirchleus sein Auto komplett ausgebrannt. Der Ford des 52-Jährigen ging erst während der Fahrt auf der B 85 nachts um 1 Uhr 30 plötzlich aus. Als der Mann den Wagen wieder starten wollte, schlugen plötzlich Flammen aus dem Motorraum. Als die Feuerwehren aus Kulmbach, Kirchleus, Lösau und Weißenbrunn vor Ort waren, stand der Pkw bereits in Vollbrand. Der Schaden beträgt ca. 10.000 Euro. Der Fahrer blieb unverletzt und wird sich jetzt wohl mit seiner Versicherung auseinandersetzen müssen.