© David Inderlied

Auto gestohlen und in einen Straßengraben gesetzt: Junger Kulmbacher begeht gleich mehrere Straftaten

Ein 21-jähriger Kulmbacher hat  einen VW-Golf gestohlen, das Auto dann gestern Abend  in einen Straßengraben gesetzt und ist anschließend geflohen. Wie die Polizei mitteilt, entdeckten Beamte gegen 21 Uhr 45 das Auto in einem Straßengraben bei Hutschdorf. Vor Ort haben die Polizisten festgestellt, dass der Golf seit einer Woche als gestohlen galt. Vom Fahrer fehlte zunächst auch jede Spur. Am gleichen Abend konnten  Polizisten den 21-jährigen dann am Hutschdorfer Sportplatz finden und festnehmen. Dabei stellte sich heraus, dass der junge Kulmbacher mit über einer Promille Alkohol im Blut unterwegs gewesen war. Zudem hatte der Dieb weder einen Führerschein, noch war er versichert. Der Fahrer und das Auto sind unversehrt. Der 21-jährige muss sich jetzt wegen Autodiebstahls, Unfallflucht, Trunkenheit im Verkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis und wegen einem Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz verantworten.