Eine Polizistin trägt ein Abzeichen der bayerischen Polizei., © Daniel Karmann/dpa/Symbolbild

Autofahrer wendet nach Reifenschaden auf der Autobahn

Um einen Platten an seinem Auto zu wechseln, hat ein Fahrer auf der Autobahn 93 in der Oberpfalz kurzerhand gewendet. Wie die Polizei am Freitag berichtete, bemerkte der 44-Jährige am Vortag bei Teublitz (Landkreis Schwandorf) den Reifenschaden. Um besser an dem Reifen arbeiten zu können, wendete der Fahrer seinen Wagen auf der Fernstraße und stellte ihn entgegen der Fahrtrichtung auf den Seitenstreifen.

Als eine von anderen Fahrern alarmierte Polizeistreife eintraf, sahen die Beamten auch noch, dass der Mann ohne das vorgeschriebene Warndreieck an seinem Auto tätig war. Letztlich musste der 44-Jährige geleitet von der Polizei mit seinem platten Reifen rückwärts zu der nächsten Ausfahrt fahren. Für das Wenden muss er nun ein Bußgeld zahlen.