© Jens Büttner

Autofahrerin rastet bei Kontrolle aus: Polizisten verletzt

Heimertingen (dpa/lby) – Bei einer Polizeikontrolle hat eine Autofahrerin im Allgäu mehrere Beamten angegriffen. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, hatten die Beamten die Frau am Dienstag in Heimertingen (Landkreis Unterallgäu) anhalten wollen, weil sie ihr Handy am Steuer benutzt hatte.

Als die Beamten die Fahrerin am Ortsausgang anhielten, weigerte sich die Frau unter anderem, ihren Führerschein vorzuzeigen. Weil die 39-Jährige zudem versuchte, wegzufahren, wollte ein Polizist den Zundschlüssel abziehen. Daraufhin habe die Frau auf ihn und eine andere Polizistin eingeschlagen.

In der Zwischenzeit hatte die Frau den Angaben zufolge wohl ihren Ehemann verständigt, der die Polizisten mit erhobenen Fäusten bedrohte. Als die Beamten ihn zu Boden brachten und fesselten, habe der Mann massiven Widerstand geleistet. Warum das Paar so aggressiv reagierte, sei bislang unklar, sagte ein Polizeisprecher. «Es gab eigentlich keinen plausiblen Grund.» Gegen beide wird nun unter anderem wegen Widerstands gegen Polizeibeamte ermittelt.

© dpa-infocom, dpa:210324-99-953732/2