Autonom fahrende Busse in Kronach: Schon ab Dezember könnten die ersten Bürger befördert werden

Schon seit ein paar Monaten sind in Kronach zwei autonom fahrende Busse unterwegs – bisher ausschließlich zu Forschungszwecken. Ab Dezember allerdings könnten die zwei Shuttlebusse die ersten Fahrgäste befördern, darüber wurden Anfang der Woche auch bereits die Kronacher Stadträte informiert. Geplant ist, dass die Busse bald dauerhaft zu festen Zeiten zwischen dem Bahnhof und der Festung unterwegs sind und auf diesen Fahrten vor allem Touristen mitnehmen. Die Zulassung für die Busse wird gerade beantragt, sobald die vorliegt, kann es richtig losgehen.

Die autonom fahrenden Busse sind der Kronacher Beitrag zu einem Forschungsprojekt, an dem sich auch Hof und Rehau beteiligen. Bei den Kronachern kommen die autonom fahrenden Shuttles gut an. Bei einer Befragung haben 74 Prozent angegeben, dass der ÖPNV durch die Shuttles attraktiver werde. 81 Prozent wollen sie bald auch selbst nutzen.

 

Symbolbild