B173 im Focus: Heute schaut sich der Verkehrsminister an, wie die Arbeiten voran gehen

Das war einer der größten Brocken beim Ausbau der B 173 von Lichtenfels nach Kronach – die Ortsumgehung von Zeyern. Heute kommt Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer nach Oberfranken um sich die fertige Ortsumgehung anzuschauen. Die Umgehung von Zeyern ist 2,7 Kilometer lang, lange war über die Trasse gestritten worden, dann gab es Zwist mit der Baufirma, im Juli  ist das 15,5 Millionen-Euro Bauwerk fertig gestellt worden.

Und dabei ist sie nur ein Teilstück des über 140 Millionen Euro teuren Ausbaus der B 173Lichtenfels/ Kronach. Den kann man getrost als Jahrhundertprojekt bezeichnen. Vor allem die Kronacher Wirtschaft wartet sehnsüchtig darauf, dass auf der Strecke endlich was vorwärts geht und die zahlreichen Nadelöhre beseitigt werden.

Als nächstes wird die Teilstrecke zwischen Michelau und Zettlitz ausgebaut, auch dort will sich der Verkehrsminister heute anschauen, wie die Arbeiten geplant sind. Der Abschnitt zwischen Zettlitz und Michelau soll vierstreifig werden.