© Karl-Josef Hildenbrand

Bahn baut ab April: Beeinträchtigungen für Pendler

Lindau (dpa) – Weil die Deutsche Bahn von April bis Oktober die Strecke bei Lindau für den Einsatz strombetriebener Züge fit macht, müssen sich Pendler auf Beeinträchtigungen einstellen. Die Arbeiten sollen hauptsächlich im westlichen Teil der Strecke zwischen München und Lindau stattfinden, teilte die Deutsche Bahn am Donnerstag mit. Im vergangenen Jahr war der östliche Abschnitt elektrifiziert worden.

Der 40 Kilometer lange Streckenabschnitt zwischen Aichstetten in Baden-Württemberg und Hergatz (Landkreis Lindau) werde mehr als fünf Monate gesperrt. Zwischen dem 6. und 8. September muss der komplette Zugverkehr in Lindau eingestellt werden, weil das elektronische Stellwerk in Betrieb genommen wird. Von Mitte September bis Weihnachten soll wegen des Ausbaus der Südbahn, die Strecke von Friedrichshafen in Baden-Württemberg nicht befahrbar sein. Für die Dauer der Sperren werde ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.

Mit der Elektrifizierung will die Deutsche Bahn spätestens ab 2020 kürzere Reisezeiten ermöglichen. Die Fahrzeit zwischen München und Zürich soll sich um eine Stunde, auf dreieinhalb Stunden, verkürzen.