Bahnhof Kulmbach: bis zu einer Sanierung werden noch Jahre vergehen

Der Kulmbacher Bahnhof bleibt weiter ein Schandfleck in der Stadt. Bei einem Treffen von CSU-Bundestagsabgeordneter Emmi Zeulner und Kulmbachs OB Henry Schramm mit Vertretern der Bahn gab es keine Zusage auf eine baldige Sanierung und Ausbau des Bahnhofs. Bisher hat Kulmbach durch Förderprogramme nicht proftiert. Aber laut Emmi Zeulner ist beim Bund ein neues Programm am entstehen. Und da sei sie jetzt dabei, dass die Rahmenbedingungen passen, dass Kulmbach reinrutscht . Die Vertreter der Bahn haben auch gemerkt von Emmi Zeulner und Henry Schramm, dass sich was tun muss und es nicht jahrelang immer nur bei der Forderung bleibt. Die Vertreter der Bahn sind auch der Meinung, dass sich am Bahnhof was tun muss, aber sie haben auch gesagt: es gibt noch schlechtere Bahhöfe in Bayern. Es werde wohl aber nicht mehr so ein Treffen brauchen, hieß es am Ende. Das klingt nach leichter Zuversicht. Seit mittlerweile 18 Jahren gibt es die Forderung, dass der Bahnhof saniert und barrierfrei wird.