Bald dürfen Fahrgäste mit: Shuttle-Modellregion Oberfranken steht vor nächster Testphase

Die Shuttle-Modellregion Oberfranken steht vor der nächsten Testphase. Im kommenden Jahr sollen erstmals Fahrgäste in den autonom fahrenden Busshuttles mitfahren können. Wie Automobilzulieferer und Sensorenentwickler Valeo aus Kronach-Neuses und der Landkreis Kronach auf Radio Plassenburg-Nachfrage mitteilen, gehe unter anderem darum, zu sehen, wie die Busse im Dauerbetrieb funktionieren. Auch Anwendungsfälle, auf die die Shuttles noch nicht programmiert sind, gilt es zu entdecken und darauf zu reagieren. Der Landkreis will außerdem noch mehrere Haltestellen entlang der Teststrecke einrichten. Diese läuft vom Bahnhof über die Altstadt hin zur Festung Rosenberg und zurück. Ein großes Thema ist und bleibt die Nutzerakzeptanz. Hier sei man aber sehr zuversichtlich, weil die Kronacher sich bereits sehr aufgeschlossen gezeigt hätten. Bereits im Sommer waren die weißen, selbstfahrenden Elfsitzer in Kronach getestet worden. Neben der Cranach-Stadt gehören noch Hof und Rehau zur Shuttle-Modellregion Oberfranken.