Bauprojekt Hannes-Strehly-Straße: Kulmbacher Grüne haben Bedenken

Wenn der Kulmbacher Stadtrat heute über zwei neue Wohnblocks in der Hannes-Strehly-Straße in Kulmbach berät, dann ist vorab klar, die Grünen haben Bedenken. Das teilt Stadträtin Dagmar Keis-Lechner mit. Ihre Partei habe sich fachliche Unterstützung bei der Uni Bayreuth geholt und zieht wohl die Dringlichkeit eines Beschlusses  zu den Bauvorhaben in Zweifel. Keis-Lechner befürchtet, dass  das gesamte Objekt, wie sie schreibt, in einer wahnsinnigen Geschwindigkeit behandelt wird – im corona-bedingt kleineren Stadtrat und mit der Vorgabe, sich kurz zu halten – und dass damit dann vollendete Tatsachen geschaffen sind.

Die Grünen sehen ein Problem in der Hochwassergefährdung, nennen das Lärmgutachten, das noch ausstehe, und weisen auf die Baumgruppen und das Gehölz vor Ort hin, die für die Lebensqualität in einer Stadt elementar wichtig seien.