Baustelle beendet: Die A9 soll zwischen Himmelkron und Marktschorgast ab Sonntag wieder frei sein

Ab Sonntag soll die Autobahnbaustelle zwischen Marktschorgast und der Anschlussstelle Himmelkron Geschichte sein. Der zweite Bauabschnitt der Erneuerung der Fahrbahn auf der A9 ist nach mehrmonatiger Bauzeit fertig. Das hat Radio Plassenburg von der Autobahn GmbH erfahren.

Die Fahrbahn Richtung Norden ist schon seit einigen Tagen frei, in Richtung Süden gibt es immer noch nur zwei Spuren, das soll sich in der Nacht zum Sonntag ändern. Dann werden die Baustellenmarkierungen zurück gebaut.

Die Autobahndirektion Nordbayern, jetzt Autobahn GmbH, ist seit geraumer Zeit dabei, die Fahrbahnen der Autobahnen in der Region auf Vordermann zu bringen. Nach gut 25 Jahren, in denen sie befahren wurden, war das auch dringen nötig.

Der 5,5 Kilometer lange Abschnitt von nördlich der Anschlussstelle Marktschorgast bis südlich der Anschlussstelle Bad Berneck/Himmelkron ist komplett erneuert worden. Für die Auto- und Brummifahrer geht mit der Fertigstellung eine schier unendliche Geduldsprobe zu Ende. Viele Unfälle, unzählige Staus und Sperrungen waren fast schon Alltag.

Auch in Wirsberg und Bad Berneck werden die Bewohner aufatmen. Denn durch die Baustelle und gesperrte Zufahrten gab es massiven Autobahn-Ausweichverkehr mit teils stundenlangen Staus mitten im Ort.