© Nicolas Armer

Bayerische Wirtschaft will Forderungen an CSU richten

München (dpa/lby) – Gut fünf Monate vor der Landtagswahl will die Vereinigung der bayerischen Wirtschaft (vbw) ihre politischen Forderungen unmittelbar an die Regierungspartei CSU richten: heute, bei einer gemeinsamen Sitzung des CSU- und des vbw-Präsidiums in München. Bayern sei Spitzenreiter bei Wachstum und Beschäftigung, betonte vbw-Präsident Alfred Gaffal vorab. «Das ist aber kein Selbstläufer. Aufgrund der vielen Herausforderungen müssen Wirtschaft und Politik noch mehr an einem Strang ziehen.» Die vbw stehe dafür bereit. In der Präsidiumssitzung will die vbw der CSU ihr Programm «Agenda für Deutschland» vorstellen. Dies solle Richtschnur sein, was die Politik tun müsse, damit Unternehmen wettbewerbsfähig bleiben.