Bayerisches Landesamt für Statistik: Mietpreise in Oberfranken weiterhin am niedrigsten

Trotz steigender Mietpreise, bei uns in Oberfranken wohnt es sich immer noch am günstigsten. Das zeigt der bayernweite Mietvergleich durch das Landesamt für Statistik für den Zeitraum 2014 bis 2018. Die höchsten Mieten zahlt man mit im Schnitt über 10 Euro pro Quadratmeter in Oberbayern, bei uns in Oberfranken waren es dagegen etwa 5,60 Euro.

Zwar sind auch bei uns die Mietpreise mit etwa 16 Prozent mehr als noch im Jahr 2014 deutlich angestiegen, allerdings lag unser Mietpreis schon damals deutlich unter dem, was in anderen Regierungsbezirken gezahlt werden muss. Mit einer Mietsteigerung von 10% liegt der Landkreis Kulmbach unter dem oberfränkischen Durchschnitt, Kronach und Lichtenfels verzeichnen laut der Statistik allerdings ein Mietenplus von 22%.