© Tobias Hase

Bayern-Basketballer zum vierten Mal deutscher Meister

München (dpa) – Die Basketballer des FC Bayern München sind zum vierten Mal deutscher Meister. Der Pokalsieger entschied am Samstag durch das 106:85 (58:39) gegen ALBA Berlin die Best-of-Five-Finalserie mit 3:2 für sich und gewann erstmals in der Clubgeschichte das Double aus Meisterschaft und Pokal.

Während München nach den Titelgewinnen 1954, 1955 und 2014 erneut triumphierte, muss der ehemalige Serienmeister Berlin weiter auf seine neunte Meisterschaft warten. Zuletzt konnte sich der Hauptstadtclub vor zehn Jahren den wichtigsten nationalen Titel sichern. Vor vier Jahren hatten die Münchner im Endspiel 3:1 gegen ALBA gewonnen.

Erfolgreichster Werfer der Dejan Radonjic trainierten Bayern waren Nihad Djedovic mit 19 und Jared Cunningham mit 16 Punkten. ALBA-Profi Spencer Butterfield konnte trotz seiner 29 Zähler die Niederlage der Berliner nicht verhindern.