© Alexander Hassenstein

Bayern-Neuzugang Nianzou trainiert wieder mit Mannschaft

München (dpa) – Zwei Monate nach seiner Oberschenkelverletzung hat Neuzugang Tanguy Nianzou erstmals wieder Teile des Mannschaftstraining beim FC Bayern München absolviert. Der 18-Jährige hatte sich Anfang September bei der französischen U20-Nationalmannschaft eine Oberschenkelverletzung zugezogen. Das teilte der deutsche Fußball-Meister am Montag mit.

Defensivspieler Nianzou war im Sommer von Paris Saint-Germain zu den Münchnern gekommen, kam aber verletzt noch zu keinem Einsatz. Dem Verteidiger trauen manche eine große Zukunft zu, unter anderem Ralf Rangnick. Der frühere Leipziger Sportdirektor und Trainer nannte Nianzou zuletzt «eines der größten Abwehrtalente, das ich je gesehen habe». Er prophezeite, dass der Franzose in ein bis zwei Jahren Stammspieler bei Bayern sein werde.