© Bodo Marks

Bayreuther Radentscheid kann kommen: Stadtrat nennt Bürgerbegehren zulässig

 

Die Bayreuther bekommen ihren Radentscheid. Das Bürgerbegehren „Radentscheid Bayreuth“ ist zulässig, bedarf aber noch einiger Nachbearbeitung. Zu diesem Schluss ist der Bayreuther Stadtrat gestern in seiner mit Spannung erwarteten Sitzung gekommen.

Eine Bürgerinitiative macht für mehr Radwege in der Wagnerstadt mobil. Den ganzen Sommer schon gibt es verschiedene Aktionen. Zuletzt hatte einem Stellungnahme der Stadtverwaltung für Wirbel gesorgt, die im Bürgerbegehren rechtliche Mängel gesehen hatte.

Jetzt steht fest, wenn das Bürgerbegehren nachgebessert wird, kann es im Februar in Bayreuth einen Bürgerentscheid geben. Darin stellt die Initiative Radentscheid zehn Forderungen für eine bessere Fahrrad-Infrastruktur in der Stadt.

Die Stadtverwaltung schlägt inzwischen vor, die städtischen Investitionen auf fast eine Million Euro pro Jahr mehr als zu verdoppeln.