Begegnung der seltsamen Art: Mann spaziert in Wohnhaus und duscht

Kaum zu glauben ist die folgende Geschichte, die uns von der Ludwigsstädter Polizei erreicht hat. So etwas erlebt man nicht alle Tage, dass ein Tourist einfach durch die offene Haustür in ein Haus reinspaziert, ins Bad geht, sich dort halb entkleidet und das Wasser in der Dusche anstellt. So geschehen am Samstagnachmittag in Kleintettau im Landkreis Kronach. Aufforderungen der Eigentümer, das Haus zu verlassen hat der 21-jährige Mann ignoriert. Vielmehr beschädigte und verunreinigte er die Raumeinrichtung. Die hinzugerufenen Polizisten aus Ludwigsstadt und der Rettungsdienst nahmen den jungen Mann schließlich mit und brachten ihn in die Frankenwaldklinik nach Kronach. Möglicherweise stand der Mann neben einer deutlichen Alkoholisierung auch noch Drogen. Die Ermittlungen zu dem seltsamen Sachverhalt laufen.