Begegnung ermöglichen: Kulmbach beweist, wie bunt es ist

In Kulmbach haben gestern zehn Organisationen und Verbände das Programm für die diesjährigen interkulturelle Woche vorgestellt. Das Motto diesmal lautet wie letztes Jahr, ‚Vielfalt verbindet‘.
Nach den Worten von Elsbeth Oberhammer von der Geschwister Gummi-Stiftung in Kulmbach geht es darum, Veranstaltungen anzubieten und Anlässe zu schaffen, wo Begegnung möglich ist zwischen Einheimischen, neu Zugewanderten und Menschen, die schon länger hier sind, um zu zeigen, dass Kulmbach bunt ist, das Zusammenleben gut funktioniert und Zuwanderung eine Bereicherung ist.

In diesem Jahr ist es ein Arbeitskreis, der die interkulturelle Woche trägt, eine Neuerung. Es gibt keine Auftaktveranstaltung, sondern ein buntes und vielfältiges Programm.
Die interkulturelle Woche in Kulmbach startet am 21. 9. mit einer Fotoausstellung im Café Schobert in der Spitalgasse.