Besuchsverbot im Kindergarten: Gesundheitsamt reagiert nach Hepatitis-A-Fall in Coburg

Es gibt einen Hepatitis-A-Fall in einem Coburger Kindergarten. Im Kindergarten Pfiffikus im Stadtteil Wüstenahorn ist ein Kind an Hepatitis-A erkrankt. Um eine Ausbreitung zu vermeiden, empfiehlt das Gesundheitsamt allen Kindern und Betreuerinnen, sich umgehend impfen zu lassen. Wer nicht geimpft ist, oder eine Hepatitis-A durchgemacht hat, darf den Kindergarten vier Wochen nicht besuchen oder dort arbeiten, wer sich impfen lässt, muss zwei Wochen warten. Die Vorsorge geht aber noch weiter, weil in dem Kindergarten auch Schulkinder nachmittags betreut werden. Für diese Kinder gelten die gleichen Vorsichtsmaßnahmen, sie dürfen, wenn sie nicht immun sind, vier Wochen nicht in die Schule.