Betrüger machen fette Beute: falscher Neffe ergaunert Gold und Schmuck

Es sind mittlerweile verschiedene Maschen, die Gauner drauf haben: als angebliche Enkel, hilfebedürftige Verwandte oder falsche Polizisten geben sie sich immer wieder am Telefon aus, um an das Geld oder den Schmuck ihrer Opfer zu kommen. Seit gestern sind mindestens 18 Senioren in ganz Oberfranken von Betrügern angerufen worden, berichtet das Polizeipräsidium Oberfranken. Die meisten lassen sich nicht beirren, nur ein Mann in Bayreuth ist auf den Betrug hereingefallen. Ihm erzählte man die Geschichte des Neffen in einer finanziellen Notlage mit der Folge, dass der Mann den Betrügern gestern Abend Gold und Schmuck im Wert eines sechsstelligen Eurobetrages übergab.

Der Abholer wird wie folgt beschrieben: etwa 30 bis 35 Jahre alt, 1,68 Meter groß, untersetzt, und hat kurze, dunkelblonde Haare. Er hatte ein osteuropäisches Aussehen. Bekleidet war er mit Jeans und einem blau-weiß karierten Hemd. Die Kripo Bayreuth ermittelt.