Betrug beim Holzverkauf: Lkw-Ladung aus der Ukraine bezahlt aber nicht erhalten

Vorsicht vor billigen Holzangeboten aus dem Ausland. Für den Winter vorbauen wollte ein Händler aus dem Frankenwald, jetzt bleibt er auf 1.300 Euro Unkosten sitzen, weil er auf einen Betrug hereingefallen ist. Der Mann hatte im Internet ein Lkw-Ladung Brennholzbriketts bestellt. 1.300 Euro Vorkasse hatte der Ukrainische Händler auf ein Konto in Polen verlangt. Der Ausgang der Geschichte ist klar, das Geld ist weg, das Holz nie angekommen und der Geschäftskontakt ist abgebrochen. Für den Winter vorbauen