Betrugsmasche am Telefon: 81-Jähriger sollte 38.000 Euro bekommen

Um ein Haar wäre ein 81-jähriger Burgkunstadter Betrügern aufgesessen und hätte 1.000 Euro verloren. Seine Tochter und die Polizei haben den Mann in letzter Minute davor bewahrt. Betrüger hatten dem Burgkunstadter am Telefon weiß gemacht, er könne 38.000 Euro gewinnen, wenn er so genannte iTunes-Wertkarten im Supermarkt kaufen und die Codes dann am Telefon einer Frau durchgeben würde. Die 1.000 Euro wären dann Notargebühren gewesen. Die Polizei warnt – egal wie gekonnt die Betrüger am Telefon argumentieren, lassen Sie sich nicht einwickeln. Besonders gemein: Meistens haben es solche Anrufer auf ältere Opfer abgesehen.