Bezirkstagswahlen 2018: Henry Schramm liegt vorne, Freie Wähler im Landkreis Kulmbach beliebt

Neben dem bayerischen Landtag wurde am Sonntag auch der oberfränkische Bezirkstag gewählt. Im Stimmkreis Kulmbach-Wunsiedel konnte der Kulmbacher OB Henry Schramm mit rund 40% der Erststimmen das Direktmandat holen und wird damit auch in den nächsten fünf Jahren wieder in dem Gremium sitzen. Allgemein schlägt sich das Ergebnis der Landtagswahl auch beim Bezirkstag nieder. CSU und SPD haben bei den Zweitstimmen deutlich verloren. Gewinner sind die AfD mit elf Prozent, die Grünen mit knapp 10 Prozent und die Freien Wählern, die mit gut zwanzig Prozent zweitstärkste Kraft sind. Auffällig im Hundeknochenwahlkreis ist vor allem eines: In fast allen Kommunen im Landkreis Kulmbach liegen die Freien Wähler bei den Zweitstimmen auf Platz 1. Im gesamten Landkreis Wunsiedel hat die CSU hier die Nase vorn.