Bezirkswahl ausgezählt: Vier Kulmbacher im Gremium dabei

Die Bezirkstagwahl ist ausgezählt. Laut dem vorläufigen Endergebnis sind vier Kulmbacher in den nächsten fünf Jahren in dem Gremium dabei. Der Kulmbacher OB Henry Schramm von der CSU hat das Direktmandat für den Stimmkreis Kulmbach-Wunsiedel geholt. Außerdem bekommen Landrat Klaus-Peter Söllner von der Freien Wählern, Thomas Nagel von der FDP und Grünen-Kandidatin Dagmar Keis-Lechner einen Sitz. Insgesamt ist die CSU mit acht Sitzen vertreten; SPD, Freie Wähler und Grüne jeweils mit drei; die FDP mit einem und die AfD mit zwei Sitzen. Am 8. November kommt der neu gewählte Bezirkstag zu seiner ersten Sitzung zusammen. Dann wählt das Gremium einen neuen Präsidenten. Henry Schramm werden gute Chancen auf dieses Amt zugesprochen.