Bio-Boom in der Pandemie: Oberfränkischer Händler expandiert – 70 neue Arbeitsplätze

Während gerade viele Unternehmen in der oberfränkischen Grenzregion zu Tschechien unter den Corona-Maßnahmen leiden, wächst Dennree in Töpen im Landkreis Hof fleißig weiter. Der Großhändler von Bio-Lebensmitteln hat ein Viertel mehr Umsatz gemacht und will seinen Stammsitz erweitern. Dennree hat ein 14 Hektar großes Gelände gekauft, die Erdarbeiten für einen ersten Bauabschnitt laufen, eine 13.000 Quadratmeter große Halle mit verschiedenen Temperaturzonen soll dort entstehen. Die Rede ist auch von 70 neuen Arbeitsplätzen.

Ver.di kritisiert, dass es bei Dennree keine Tarifverträge für die Mitarbeiter gibt.

(Bild: Dennree online)