Blütenpracht aus Kinderhand: Kulmbacher Schüler säen Blühflächen

Ein Blütennetz für Kulmbach haben Schüler der Carl von Linde Realschule und des Paul-Gerhardt-Kindergartens aus Kulmbach ausgesät. Zusammen mit Kristina Schröter von der Unteren Naturschutzbehörde des Landratsamtes Kulmbach haben die Kinder am Montag inmitten einer kleinen Streuobstwiese eine Blühfläche angelegt. Die soll Magnet für Wildbienen, Schmetterlinge und viele andere Tierarten werden. Wie sich die Fläche dann im Lauf des Jahres entwickelt, das wollen die Kinder im Auge behalten.

 

Auch Nistplätze für die Insekten sollen auf der Wiese entstehen. Deswegen haben die Hobbyschreiner des Mehrgenerationenhauses mit fachlicher Begleitung des LBV-Kreisvorsitzenden Erich Schiffelholz den Rohbau eines Insektenhotels konstruiert. Der soll dann auch von den Kindern befüllt und auf der Wiese platziert werden.