© News5 / Fricke

Bluttat in Mistelbach: Polizei gibt Einzelheiten zu Tötungsdelikt bekannt

Im Fall des getöteten Arzt-Ehepaars in Mistelbach bei Bayreuth hat jetzt die Polizei bestätigt, dass es sich bei dem 18-jährigen mutmaßlichen Täter um den Freund der ältesten Tochter handelt.

Matthias Potzel von der oberfränkischen Polizei:


Besorgte Nachbarn hatten den Notruf abgesetzt, nachdem sie in der Nacht Hilferufe aus dem Haus gehört hatten. Im Keller des Hauses fanden die Beamten dann die Leichen des 51-jährigen Mannes und seiner 47-jährigen Ehefrau. Beide hatten den Angaben nach Stichverletzungen. Die vier minderjährigen Kinder des Ehepaars waren zum Tatzeitpunkt im Haus und befinden sich jetzt in der Obhut des Jugendamts.

Die Polizei hatte nach der Bluttat mit einem Großaufgebot nach dem 18-Jährigen gefahndet, kurz danach hat er sich selbst gestellt. Am Nachmittag soll er dem Ermittlungsrichter vorgeführt werden. Das Tatmotiv ist noch unklar.