Böller geschmuggelt: 1.800 verbotene Kracher im Kofferraum

Bis Silvester ist es noch ein bisschen hin. Es gibt aber einige Fleißige, die sich jetzt schon mit Krachern und Böllern eindecken wollen -wenn auch verboten. Die Grenzpolizei hat  bei Schirnding gleich drei Kracher-Schmuggler erwischt und die Zahlen dürften in den nächsten Wochen weiter steigen.

Im Kofferraum  der drei jungen Männern fanden sich1800 gefährliche Böller, die die drei auf einem Asiamarkt in Tschechien gekauft hatten. Die Böller sind sichergestellt worden, und weil die keine deutsche Zulassung und kein BAM-Zeichen haben gibt’s jetzt eine anzeige nach dem Sprengstoffgesetz und vermutlich eine Geldstrafe.

(Symbolbild)