© News5 / Fricke

Brand in Freizeitcenter: Hoher Schaden, keine Verletzten

Kulmbach (dpa/lby) – Feuerwehr-Großeinsatz mitten in der Nacht: In einem Freizeitcenter in Kulmbach ist am frühen Montagmorgen ein Brand ausgebrochen. Dabei ist ein Schaden von mehreren Hunderttausend Euro entstanden, wie die Polizei mitteilte. Da das Gebäude zum Zeitpunkt des Feuers menschenleer war, ist niemand verletzt worden.

Am Morgen hatte die Polizei die Anwohner im westlichen Stadtgebiet vor starken Rauchgasen gewarnt. Das Dach des Hauses musste während der Löscharbeiten geöffnet werden, damit die Rauchgase aus der mit Blech verkleideten Halle abziehen konnten. Die Anwohner sollten deshalb kurzzeitig ihre Fenster und Türen geschlossen halten, um sich vor den Gasen zu schützen.

Das Gebäude stand am Morgen komplett in Flammen, die Löscharbeiten sollten bis in den Nachmittag hinein dauern. Den Angaben zufolge waren fast 300 Einsatzkräfte der Feuerwehr, des Technischen Hilfswerks, des Rettungsdienstes und der Polizei am Brandort.

Ersten Erkenntnissen zufolge ist die Halle im Inneren komplett ausgebrannt. Warum das Feuer in dem Freizeitcenter ausbrach, war zunächst unklar. Brandfahnder der Bayreuther Kriminalpolizei haben die Ermittlungen übernommen.