Brand in Kronacher JVA: Kripo ermittelt wegen Brandstiftung

Nach dem Brand im Kronacher Gefängnis gehen die Brandfahnder von Kripo und Staatsanwaltschaft mittlerweile von Brandstiftung aus. Laut einer Pressemittelung ermitteln sie jetzt gezielt gegen einen 27-jährigen Häftling wegen schwerer Brandstiftung. Am Freitagmorgen hatten Angestellte der JVA das Feuer bemerkt. Es war schnell unter Kontrolle, aber die Suche nach Glutnestern dauerte bis in den späten Nachmittag. Die rund 100 Häftlinge wurden aus Sicherheitsgründen evakuiert und auf unterschiedliche Gefängnisse verteilt. Zwei Beamte haben bei dem Brand leichte Verletzungen erlitten. Der Sachschaden liegt nach den bisherigen Einschätzungen im niedrigen sechsstelligen Bereich. Es waren rund 240 Einsatzkräfte vor Ort.