© News5

Brand in Neustadter Mietshaus: 28-Jähriger sagt, er hat das Feuer gelegt

Am Silvestertag sind die Bewohner eines Mietshauses in Neustadt bei Coburg durch einen Brand geweckt worden. Am frühen Morgen waren rund 100 Feuerwehrleute dort im Einsatz. Währenddessen erschien ein 28-jähriger Bewohner des Hauses bei der Polizei und erzählte, er habe das Feuer gelegt. Jetzt ermittelt die Kripo und der 28-Jährige sitzt in U-Haft. Ein Bewohner hat eine Rauchvergiftung erlitten und an dem Haus entstanden rund 150.000 Euro Sachschaden.