Brand in Thurnau: geschätzter Schaden 100.000 Euro

Der Sachschaden, der bei dem Feuer einer Unterstellhalle des Busunternehmens Vogel gestern Vormittag in Thurnau entstanden ist, wird auf 100.000 Euro geschätzt. Die gesamte Halle wurde zerstört, ebenfalls ein Linienbus und ein Auto. Die Halle brannte vollständig nieder. Verletzt wurde nach Angaben der Polizei niemand. Gegen 9 Uhr am Vormittag war ein geparkter Linienbus in Brand geraten. Brandursache war laut Kriminalpolizei ein technischer Defekt.
Wegen der starken Rauchentwicklung kam es zeitweise auch auf der A70 bei Thurnau zu erheblichen Sichtbehinderungen.