Brandursache schnell geklärt: glühende Grillkohle war Auslöser

Da haben die Brandfahnder schnell ermittelt: ein Holzkohlegrill mit noch nicht ganz erloschener Kohle war die Ursache für den Brand einer Gartenhütte und zwei angrenzenden Gewächshäusern in Küps am Sonntag Abend.
Der Eigentümer hatte seinen noch heißen Holzkohlegrill samt noch glühenden Kohlen hinter die Hütte gestellt. Wegen starken Windes kam es zu Funkenflug, wodurch sich eine neben der Hütte stehende Holztür entzündete und das entstandene Feuer auf die angrenzenden Gebäude übergriff. Bei dem Brand entstand Sachschaden in einer Gesamthöhe von rund 7.000 Euro. Der Eigentümer der Gartenhütte muss sich jetzt wegen fahrlässiger Brandstiftung verantworten.