Brauerei bekommt neue Drucktanks: Sperrungen bei der EKU-Unterführung

Am Montagnachmittag haben sich schon viele Kulmbacher über die geänderte Verkehrsführung bei der EKU-Unterführung gewundert. Die bleibt noch bis Freitagvormittag so. Das heißt, die Spur stadteinwärts ist gesperrt, die Spur, die stadtauswärts geht, ist in beide Richtungen befahrbar. Grund dafür ist, dass die Brauerei in der Geschwister-Gummi-Straße neue Drucktanks angeliefert bekommt, wie sie selbst in einer Pressemitteilung schreibt. Die Drucktanks werden zunächst in der EKU-Unterführung abgestellt und dann auf ihrem endgültigen Standort auf dem Gebäudedach der neuen Drucktankstation platziert. Mit den neuen Tanks weitet die Brauerei ihre Kapazitäten im Bereich der Flaschenabfüllung aus.