Breitbandausbau: Finanzminister Füracker übergibt Förderbescheide

Der Ausbau von schnellem Internet in Oberfranken geht voran. Der Bayerische Finanzminister Albert Füracker hat an zwölf Gemeinden Breitband-Förderbescheide übergeben; auch an Gemeinden im Landkreis Kulmbach. Die Gemeinde Trebgast bekommt rund 612.000 Euro, Harsdorf über 460.000 Euro, Ködnitz etwas mehr: 461.000 Euro, und absoluter Absahner ist Neudrossenfeld mit knapp 1,2 Millionen Euro.
Wo der Glasfaser-Ausbau genau geschieht, entscheiden die Gemeinden im Rahmen ihrer kommunalen Planungshoheit. Alle oberfränkischen Kommunen nutzen derzeit das Förderprogramm des Freistaats.

Insgesamt erhält Oberfranken für schnelles Internet vom Freistaat 7,3 Millionen Euro Fördergelder.