© Carsten Rehder

Bürgermeisterin in Niederbayern bedroht: Wegen Windrädern?

Hauzenberg (dpa/lby) – Mit toten Mäusen gegen Windräder? Die Bürgermeisterin von Hauzenberg (Landkreis Passau), Gudrun Donaubauer, hat in den vergangenen Tagen mehrere Drohbriefe erhalten. Zwei der Briefe hätten eine tote Maus enthalten, sagte Donaubauer (parteilos) am Donnerstagabend. In einem dritten Brief sei eine pulverähnliche Substanz gewesen. Donaubauer vermutete einen Zusammenhang mit geplanten Windrädern in der Gemeinde. Denn bei den Briefen seien kopierte Artikel zum Thema gewesen. Zunächst hatte der Bayerische Rundfunk berichtet.

Donaubauer erstattete Anzeige. Die Briefe seien sowohl an das Rathaus geschickt worden als auch zu ihr nach Hause. Ein Sprecher der Polizei sagte, Kripo und Landeskriminalamt ermittelten wegen Beleidigung und Bedrohung. Unter anderem habe auch der Vater der Bürgermeisterin einen Drohbrief erhalten. Es sei nicht auszuschließen, dass sämtliche Briefe vom selben Verfasser stammten.

Hauzenberg ist eine rund 12 000 Einwohner zählende Gemeinde in Niederbayern. Zu den geplanten Windkrafträdern ist nach Angaben von Donaubauer noch keine Entscheidung gefallen.