Bund Naturschutz: Noch keine Gerichtsentscheidung zur Lerchenhoftrasse

Wie geht es mit der sogenannten „Lerchenhoftrasse“ weiter? Wie der Bund Naturschutz jetzt mitteilt, gibt es noch keine Gerichtsentscheidung dazu. Der BN verweist noch einmal darauf, dass das Bayerische Verwaltungsgericht vor allem Zweifel an der Ordnungsmäßigkeit der notwendigen Abwägung zwischen den möglichen Baualternativen hatte. Das Verfahren wird jetzt schriftlich weitergeführt. Der BN hält den vierspurigen Ausbau der B173 zwischen Lichtenfels und Kronach für – so wörtlich – „völlig verfehlt.“ Angesichts sinkender Bevölkerungs- und Verkehrszahlen sei das das falsche Signal. Auch die B303 soll in diesem Bereich ausgebaut werden und ein riesiger Knoten entstehen. Damit würde man die Rodach verbauen, so der BN, und die Hochwassersituation würde weiter verschäft. Der Straßenbau in diesem Bereich beschäftigt den BN schon seit den 80er Jahren.