Bundesfördermittel für Tierheime: auch der Tierschutzverein Kulmbach profitiert

Auch der Kulmbacher Tierschutzverein profitiert von einem aktuellen Förderprogramm der Bundesregierung. Wie die oberfränkische Abgeordnete Anette Kramme mitteilt, geht ein Betriebskostenzuschuss von 7.500 Euro an verschiedene Tierheime in Oberfranken. Neben Kulmbach sind das die Tierschutzvereine in Schwarzenbach an der Saale, Selb, Hof, Forchheim und Bamberg. Insgesamt stellt der Bund 5 Mio. Euro für das Corona-Hilfspaket für Tierheime zur Verfügung. Gerade die ehrenamtlichen Träger der Tierheime hätten eine schwierige Zeit zu überstehen, so Kramme. Oft fielen Spenden weg; aber auch die Vermittlung der Tiere sei schwerer als sonst, wodurch die Tiere mehr Betreuung in den Einrichtungen bräuchten.