© Ronny Hartmann

Bundesliga-Finale als letzte Eastside-Titelchance der Saison

Berlin (dpa/bb) – Die Tischtennis-Frauen des ttc berlin eastside gehen mit der letzten Titelchance der Saison ins Finale um die Deutsche Meisterschaft. Gegner ist Titelverteidiger SV DJK Kolbermoor. In der Best-of-three-Serie hat zunächst am Freitag (18.30 Uhr) Kolbermoor Heimrecht, am Sonntag (16.00 Uhr) steht das Rückspiel in Berlin an. Ein eventuell erforderliches drittes Match würde am Freitag, 24. Mai beim Hauptrundensieger in Berlin ausgetragen.

Eastside holte von 2014 bis 2017 viermal in Folge das nationale Championat, in der Vorsaison war mit einem personell veränderten Team im Halbfinale Endstation. Kolbermoor löste Eastside im Vorjahr ab und gewann in Berlin auch das Pokalfinale gegen Favorit Eastside mit 3:1.

Im Finale gelten die Berlinerinnen dank ihrer Ausgeglichenheit im Team mit der zuletzt wieder zu Topform aufgestiegenen Xiaona Shan, mit der gerade bei den Slovenian Open siegreichen Georgina Pota, der Schwedin Matilda Ekholm und der Deutschen Meisterin Nina Mittelham als leichter Favorit. Kolbermoor-Trainer Michael Fuchs glaubt an die Chance des Vereins aus Bayern, auch weil Berlin in diesem Jahr noch ungewohnt titellos ist. «Der Druck liegt wohl eher bei ihnen», sagte er, «wir gehen entspannt in das Finale und versuchen unseren Titel zu verteidigen».