Bundestagskandidat Simon Moritz: 36-Jähriger tritt im Herbst für die SPD an

Der Kulmbacher Simon Moritz ist im Wahlkreis 240 der Kandidat der SPD für die Wahlen zum Deutschen Bundestag im Herbst. Delegierte aus allen Bereichen, die zum Wahlkreis gehören, und das sind die Landkreise Kulmbach und Lichtenfels und ein Teil des Landkreises Bamberg, habe ihn am Samstag nominiert.

In seinem Wahlkampfstatement hat Moritz die Digitalisierung angesprochen, die Ungerechtigkeiten in der Bildung, die durch Corona entstehen, und die Folgen der Krise für mittlere und kleinere Unternehmen.

Ob es Simon Moritz tatsächlich in den Bundestag schafft, hängt natürlich erstens vom Abschneiden der SPD ab, und die hat in Bayern seit der letzten Bundestagswahl an Wählern verloren und auch davon, auf welchem Platz auf der Landesliste der SPD steht. Das wird laut Bayerische Rundschau als nächstes entschieden.