Bundesweiter Gedenktag für die Todesopfer der Coronapandemie: Trauerbeflaggung und Glockenläuten in Kulmbach

Zum bundesweiten Gedenken an die Todesopfer der Corona Pandemie hat Bundespräsident Steinmeier für den kommenden Sonntag (18.4.) aufgerufen. Dazu findet um 13:00 Uhr eine zentrale Gedenkfeier statt, die im Fernsehen übertragen wird.

In Kulmbach wird der Tag still begangen. Am Landratsamt und in der Stadt wurde für Sonntag Trauerbeflaggung angeordnet. Vor der nächsten Stadtratssitzung soll es zudem eine Schweigeminute geben. Die Kirchen im Landkreis Kulmbach haben ebenfalls keine größeren Aktionen geplant. In den Gottesdiensten werde regelmäßig der Verstorbenen und deren Angehörigen gedacht und für diese gebetet, heißt es auf Nachfrage. Pünktlich zur Gedenkfeier in Berlin soll an den Kirchen in der Region allerdings ein mehrminütiges Glockenläuten stattfinden.

 

(Symbolbild)