© Bernd Thissen

BVB: Alcacer-Einsatz gegen Nürnberg ungewiss

Dortmund (dpa) – Der Einsatz von Neuzugang Paco Alcacer beim Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund im Spiel gegen Aufsteiger 1. FC Nürnberg am Mittwoch (20.30 Uhr) ist ungewiss. «Er hat einen Teil des Trainings mitgemacht. Es ist noch zu früh. Wir müssen mit dem Doc sprechen und dann eine Entscheidung treffen», sagte BVB-Trainer Lucien Favre am Montag. Der spanische Stürmer war wegen muskulärer Probleme nicht im Kader für das Spiel bei der TSG 1899 Hoffenheim (1:1). Im Kraichgau spielte Marius Wolf am vorigen Samstag in der Spitze, konnte sich aber nicht für weitere Einsätze empfehlen.

In der Abwehr kommt möglicherweise der 19 Jahre alte Franzose Dan-Axel Zagadou zum Einsatz, da Innenverteidiger Abdou Diallo wegen der Roten Karte im Hoffenheim-Spiel gesperrt ist und Ömer Toprak weiter verletzungsbedingt nicht zur Verfügung steht. «Er ist gut im Training und ein junger Spieler, der viel arbeiten muss. Es gibt viele Sachen zu verbessern, aber das ist normal mit 19 Jahren», sagte Favre.

Der Schweizer Coach sieht in Aufsteiger Nürnberg einen Gegner mit «viel Power. Wir müssen eine sehr gute Leistung bringen.»