© Stephan Persch

Christian Tramitz guckt nicht gerne Serien

München (dpa) – Schauspieler Christian Tramitz mag keine TV-Serien. Er sei «überhaupt» kein Serien-Fan, sagte der 63-Jährige am Freitag am Rande einer Veranstaltung des Bayerischen Rundfunks der Deutschen Presse-Agentur in München. Auch seine eigene Serie sehe er nicht an – «da bin ich sehr konsequent». Das Drehen aber mache ihm «wahnsinnigen Spaß», für seinen Geschmack könnte die Serie allerdings «wesentlich härter und dunkler» sein. Denn wenn er doch einmal Serien schaut, dann vor allem Produktionen aus Skandinavien. Der Humor sei schwärzer und liege ihm mehr. «Da kann ich mehr mit anfangen.»

Seit 2011 jagt Tramitz im ARD-Vorabendprogramm als Polizist Franz Hubert Verbrecher am Starnberger See – an der Seite seines Polizistenkollegen Johannes Staller (Helmfried von Lüttichau) in der Serie «Hubert und Staller». Nach dem Ausstieg von Lüttichau ermittelt Tramitz seit Anfang des Jahres mit neuen Kollegen in «Hubert ohne Staller».