© Christophe Gateau

Coburger auf offener Straße niedergestochen

Coburg (dpa/lby) – Mit einem spitzen Gegenstand hat ein Mann seinen Kontrahenten mitten in Coburg niedergestochen. Der 35-jährige Coburger kam mit schweren Verletzungen am Oberkörper in ein Krankenhaus, wie die Ermittler am Dienstag mitteilten. Warum die beiden in Streit gerieten, blieb zunächst unklar. Die Polizei nahm den 27-Jährigen aus Rödental (Landkreis Coburg) noch am Tatort fest und stellte seine Waffe sicher. Gegen ihn wird nun wegen versuchten Totschlags ermittelt.